Vom Aufmaß bis zur Montage: Anleitungen Schritt für Schritt

Alles beginnt mit den richtigen Maßen

In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Fenster richtig ausmessen. Denn dann ist die Fensterladenberechnung mit unserem Konfigurator nur noch ein Kinderspiel.
 
In unserer Montageanleitung erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie Ihre Fensterläden anbringen. Es ist ganz einfach, wenn Sie das nötige Werkzeug und unsere Beschreibung zur Hand haben!

Sollten Sie dennoch Fragen haben, rufen Sie uns gern unter 03865 580 800 an.

Was Sie alles brauchen

Zunächst benötigen Sie Ihre Fensterläden und Ihren Beschlagsatz, bestehend aus:

  • Kloben (z.B. Schraubkloben, Plattenkloben oder Steckkloben) für die Montage im Mauerwerk als Aufhängung und Drehpunkt der Fensterläden

  • Ladenbänder (z.B. Ladenwinkelband, Ladenkreuzband oder Langband) sind das Gegenstück zum Kloben. Die Ladenbänder werden oben und unten auf den Fensterladenrahmen montiert. Damit werden die Fensterläden in die Kloben eingehängt

  • für Fensterläden mit über 1,75 m Höhe: für mehr Stabilität wird ein drittes Ladenband ( Ladenmittelband ) mittig auf dem Fensterladenrahmen montiert

  • Ladenhalter zur Arretierung des Fensterladens im geöffneten Zustand

  • bei Bestellung von Einzelläden: Einflügel-Verschluss zur Sicherung des Ladens im geschlossenen Zustand

  • bei Bestellung von zweiflügligen Läden: Sicherheitsverschluss zur Sicherung der Läden im geschlossenen Zustand

  • Schlagleiste (wird lose von uns mitgeliefert)

  • bei Bestellung von Faltläden: Ladenscharniere in linker oder rechter Ausführung

  • optional für Faltläden: Sturmhaken mit Öse als zusätzliche Sicherung der geöffneten Läden

Legen Sie folgende Werkzeuge und Hilfsmittel bereit:


  • wenn möglich ein zweiter Mann

  • eine ebene, saubere und kratzfreie Arbeitsfläche, z. B. einen Tisch

  • Schlagbohrmaschine, Akkuschrauber oder Bohrmaschine

  • Steinbohrer, Holzbohrer oder Metallbohrer in entsprechenden Größen

  • zum Mauerwerk passende Dübel
    Sie sind sich unsicher, welchen Dübel Sie benötigen? Rufen Sie uns an, gern liefern wir Ihnen auch die passenden Dübel mit!

  • Holzschrauben für Holzläden

  • Hammer, Zange, Wasserwaage

  • gegebenenfalls Keile, 13-er Schraubenschlüssel gekröpft (abgewinkelt), 13-er Maulschlüssel



        Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie uns gern unter

        03860 580 800 an.


1 Ladenbänder montieren

(Wenn Sie Faltläden erworben haben, müssen Sie die Läden zunächst miteinander verbinden, indem Sie auf der Außenseite der Läden die Ladenscharniere auf die Rahmen aufschrauben.)


Legen Sie Ihren Fensterladen auf Ihre vorbereitete Arbeitsfläche. Richten Sie die Ladenbänder auf dem Fensterladenrahmen an der gewünschten Stelle aus. Zeichnen Sie die Löcher für die Bohrungen an. Achten Sie beim Anzeichnen der Bohrlöcher darauf, möglichst keine Verschraubungen im Fensterladenrahmen zu treffen, das könnte das Vorbohren und Eindrehen der Schrauben erschweren. Bohren Sie anschließend die Löcher mit einem Holzbohrer vor und verschrauben Sie die Ladenbänder mit dem Fensterladen. 

Tipp: Für das Vorbohren der Löcher einen Bohrer mit kleinerem Durchmesser als dem Schraubendurchmesser verwenden.

Wichtig für die richtige Aufhängung:
Oben hat der Fensterladen ein durchgehendes Rahmenholz, das untere Rahmenholz liegt zwischen den seitlichen Rahmenhölzern.

Im geschlossenen Zustand weisen die Lamellen nach unten, damit Regenwasser ablaufen kann.

2 Kloben montieren und Fensterläden einhängen

Markieren Sie (z. B. auf der Fensterbank) die Mitte der Leibungsbreite.
Richten Sie jetzt den Fensterladen mit Hilfe einer Wasserwaage am Fenster aus. Achten Sie hierbei darauf, dass Sie zwischen den Flügeln etwa 5 bis max. 10 mm Platz lassen. Orientieren Sie sich dabei an der Markierung der Leibungsmitte (z. B. auf der Fensterbank).

Zeichnen Sie nun unterhalb der Klobenaufnahmen der Bänder die Klobenbohrungen auf dem Mauerwerk an. Zur Ausrichtung und Sicherung des noch unmontierten Fensterladens können Sie gegebenenfalls Keile benutzen.

Tipp: Mit einem helfenden zweiten Mann lassen sich beide Flügel eines Fensters gleichzeitig ausrichten.

Wichtig: Wenn die Kloben nicht senkrecht übereinander angebracht werden, können die Fensterläden schief hängen! Prüfen Sie die Positionen der markierten Bohrlöcher noch einmal mit einer Wasserwaage.

Stellen Sie die Fensterläden vorerst beiseite und bohren Sie nun die Löcher mit einem für Ihre Fassade geeigneten Bohrer in die Außenwand. Setzen Sie anschließend die Dübel (entfällt bei Montage in Holz, z. B. Ständerwerk oder Blockbohlenfassade) und drehen Sie alle Kloben gleichmäßig tief ein. Jetzt können Sie die Fensterläden einhängen. Zum Ausrichten auf dem Mauerwerk können Sie die Kloben noch ein- oder ausdrehen.

Tipps: Schützen Sie Ihre Wand vor Bohrstaub. Am besten geht das mit einem Staubsauger – fragen Sie dafür jemanden um Hilfe.
Wenn Sie die Kloben nicht bis zum Schluss mit der Hand eindrehen können, verwenden Sie als Hebelverlängerung einen doppelt gekröpften 13-er Schraubenschlüssel. Schützen Sie die Beschichtung der Kloben dabei mit einem Stück Tuch oder Schaumstoff.

3 Ladenhalter montieren

Der einfache Ladenhalter wird im Idealfall mittig unterhalb des geöffneten Ladens in das Mauerwerk eingebracht – am besten aber so, dass er aus dem Hausinneren heraus gut bedienbar ist. Dafür den eingehängten Fensterladen öffnen und unterhalb des geöffneten Ladens den Sitz des Ladenhalters anzeichnen. Bohren Sie nun das angezeichnete Loch mit einem für ihre Fassade geeigneten Bohrer in die Außenwand. Setzen Sie anschließend den Dübel (entfällt bei Montage in Holz, z. B. Ständerwerk oder Blockbohlenfassade) und drehen Sie den Ladenhalter ein.

Tipp: Auch bei diesem Vorgang an den Schutz ihres Mauerwerks vor Bohrstaub denken! Verwenden Sie zum Eindrehen des Ladenhalters bei Bedarf einen 13-er Maulschlüssel als Hebelverlängerung. Schützen Sie die Beschichtung des Ladenhalters dabei mit einem Stück Tuch oder Schaumstoff.

Für Terrassentüren wird ein selbstarretierender Ladenhalter verwendet. Dieser wird in gut bedienbarer Höhe, z. B. wie eine Türklinke, auf dem Mauerwerk montiert. Sein Gegenstück befestigen Sie mit Holzschrauben auf dem Fensterladenrahmen.

4 Verschlüsse anbringen

Schließen Sie Ihre Fensterläden. Gehen Sie jetzt in das Innere Ihres Hauses, um die Verschlüsse zu montieren. Ein Helfer sollte dabei die Fensterläden von außen festhalten. Bei einflügligen Läden wird der Verschluss in der Leibung auf dem Mauerwerk und das Gegenstück auf der Innenseite des Fensterladenrahmens in gut erreichbarer Höhe angebracht.

Der Sicherheitsverschluss für zweiflüglige Läden wird in mittiger Höhe der Fensterläden, auf jeden Fall jedoch in einer gut erreichbaren Höhe, auf den Fensterladenrahmen der beiden Fensterläden angeschraubt.

Zu guter Letzt bringen Sie noch auf einem der beiden Flügel von außen die Schlagleiste an. Diese verdeckt den Luftspalt zwischen den Flügeln.
Sie suchen Fensterläden für Ihr Haus? Nutzen Sie unseren Konfigurator oder rufen Sie uns an.